Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

NEU!  NEU!  NEU!

unsere Unterstützer & Sponsoren

Aktuelles

Das Archiv und andere Seiten werden gerade überarbeitet - schaut einfach wieder mal vorbei.

LEM Rostock und Bernsteinpokal 16.+23.062018

KJSS 02.06.2018 Stralsund

unser Vereins-Judo-Lied könnt ihr auf der Startseite hören

Archiv & Presse 2015

Weihnachtsturnier in Greifswald - 20.12.2015 

7. Mannschafts-Sundmeisterschaft in Stralsund – 28.11.15 

Nordostdeutsche Mannschaftsmeisterschaften 2015 - 22.11.2015 

Trainingslager MaJuWi - Herbstferien 2015 

KJS Ludwigslust 09.05.2015 

21. Int. Weihnachtsturnier Grimmen – 05.-06.12.2015 

AFT Inselturnier (Anfängerturnier) in Bergen – 21.11.2015 

Ole K. Bergmann in Schweden erfolgreich – 14.11.2015 


Judoschützlinge begeistern ihre Trainer beim Weihnachtsturnier in Greifswald - 20.12.2015

Für einen Paukenschlag sorgten beim letzten Turnier des Jahres noch einmal 9 Nachwuchssportler des Stralsunder Judoclubs. Denn der BC- Vorpommern lud zum alljährlichen Weihnachtsturnier nach Greifswald/Wieck ein.

v. l.: Deniel Jung, Tom Jurkschat (hinten), Amelie Schlenker, Adam Elderkhanov, Tobias Metz (hinten), Kilian Engel, Skadi Härter (hinten), Lucas Ruboks, Melina Bischofv. l.: Deniel Jung, Tom Jurkschat (hinten), Amelie Schlenker, Adam Elderkhanov, Tobias Metz (hinten), Kilian Engel, Skadi Härter (hinten), Lucas Ruboks, Melina Bischof

Dieser Wettkampf bietet den jüngsten Judokas der 11 angereisten Vereine die Möglichkeit ihr im Training Erlerntes im kleineren Rahmen umzusetzen. Und so starteten viele der 97 Minis in ihren ersten Wettkampf. Besonders die Sportler Lucas Ruboks, Tom Jurkschat und Skadi Härter starteten furios in das Turnier. Alle drei zeigten gutes offensives Judo und konnten sich nach jeweils zwei Siegen über die Goldmedaille freuen. Auch die Sportfreunde Kilian Engel und Adam Elderkhanov konnten gut mithalten. Sie mussten sich nur einem Gegner unterordnen und fuhren am Ende völlig stolz mit der Silbermedaille nach Hause. Lucas Brand, Deniel Jung, Amelie Schlenker und Melina Bischof rundeten diesen tollen Turniertag mit einer hart erkämpften Bronzemedaille ab. Am Ende des Wettkampfes waren alle Trainer und mitgereisten Eltern mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden, denn die kleinen Sportler stehen erst am Anfang ihrer Judo-Karriere und auf den gezeigten Leistungen kann sehr gut aufgebaut werden. (mehr Bilder hier)


Judo- 21. Internationales Weihnachtsturnier in Grimmen – 05. + 06.12.2015

Am letzten Wochenende fand das 21.Internationales Weihnachtsturnier in Grimmen statt. Am Samstag und Sonntag kämpften 470 Judokas aus 35 Vereinen. Angereist waren Sportler nicht nur aus Mecklenburg-Vorpommern, sondern auch aus anderen Bundesländern sowie drei polnische Vereine.  Gekämpft wurde in sechs verschiedenen Altersklassen. Vom Stralsunder Judo Club e.V. nahmen am Judowettkampf 8 aktive Judokas erfolgreich teil. In der U13 konnten sich am Samstag die jungen Judokas Loris Czekay, Arne Kastner und Christian Grischin eine Bronzemedaille mit super Einzelleistungen erkämpfen. Samstagnachmittag traten die Judokas der U18 auf die Judomatte. Zum ersten Mal startete Bruno Moede in dieser Altersklasse. Auch er machte es seinen Gegnern sehr schwer, und konnte sich durch aktives Judo  die Bronzemedaille sichern.

v. l.: Tobias Metz, Felix Münchow, Ole Kurt Bergmann, Tim Ruboksv. l.: Tobias Metz, Felix Münchow, Ole Kurt Bergmann, Tim Ruboks

Am Sonntag startete morgens Tobias Metz in der U11. Mit Kampfeswillen und Ehrgeiz erkämpfte er sich ebenfalls die die Bronzemedaille. Im Anschluss startete die Altersklasse der U15. In Top Form, souveränes, sicheres und aktives Judo zeigte Ole Kurt Bergmann. Mit starker Bodenarbeit und variantenreichen Stand Techniken konnte er verdient die Goldmedaille in Empfang nehmen. Eine Silbermedaille erkämpfte sich Tim Ruboks.  Mit einer Bronzemedaille beendete leider Felix Münchow das Turnier. Trotz drei von vier gewonnenen Kämpfen blieb ihm die Silbermedaille nach Unterpunkten versagt.

Der Stralsunder Judoclub konnte mit dieser hervorragenden und erfolgreichen Turnierteilnahme wieder einmal seine Wettkampfstärke unter Beweis stellen. Da waren sich Trainer und Eltern einig. Somit endet ein sehr erfolgreiches, spannendes Judojahr für den Stralsunder Judoclub.

 


 7. Sundmeisterschaft in Stralsund – 28.11.15

Am letzten Wochenende fanden in Stralsund bereits zum 7. Mal die Judo-Mannschafts-Sundmeisterschaften der unter 12jährigen statt. Mit PSV Rostock, PSV Ribnitz-Damgarten sowie einer Mannschaft des Stralsunder JC war es zwar ein recht kleiner Mannschaftsvergleich, jedoch hatte es dieser in sich. Gekämpft wurde im Modus "Jeder gegen Jeden" mit Hin- und Rückrunde.

Die noch sehr jungen Stralsunder hatten leider den beiden Mannschaften in der Hinrunde nicht viel entgegenzusetzen. Trotz großer Anstrengung gelang es den noch sehr jungen Stralsundern kaum zu punkten und verloren im Mannschaftvergleich. Wie ausgewechselt wirkten die acht Stralsunder in der Rückrunde. Trotz der 2 Niederlagen in der Hinrunde, kämpften sie hochmotiviert und angespornt von Eltern und Trainern, so dass sie alle Begegnungen gegen Ribnitz gewannen. Auch gegen Rostock war eine deutliche Leistungssteigerung erkennbar. Zwar trennten sich der Stralsunder JC und PSV Rostock 3gewonnen und 5 verlorenen Kämpfen, jedoch hatten es die Rostocker sichtlich schwerer als in der Hinrunde. Der verdiente 3. Platz für die jungen Stralsunder Judoka war der Lohn für ein super gekämpftes Turnier. Unterstützt wurden die Stralsunder Judomannschaft von 3 Greifswaldern Judoka, welchen ein herzlicher Dank gebührt.

Für Stralsund kämpften: Adam Elderkhanov; Loris Czekay; Tobias Metz; Richard Buth (BC Vorpommern); Anne Mikolasch (BC Vorpommern); Tokessa Elista Klietz (BC Vorpommern); Arne Kastner; Christian Grischin

 


Medaillenregen beim AFT Inselturnier (Anfängerturnier) in Bergen – 21.11.2015

Zum Judo Inselturnier auf Rügen in Bergen kämpften bereits traditionell die Anfängerjudosportler in den Altersklassen der u8, u10 und u12 um Edelmetalle. Mit bis zu 100 jungen Sportlern war somit viel Trubel in der kleinen Sporthalle, wobei dieses Turnier von vielen Judovereinen aus gesamt Mecklenburg-Vorpommern gern genutzt wird. In Bergen war der Stralsunder Judo-Club mit 11 jungen Sportlern angereist und sehr erfolgreich.v. l.: Ole Kobs, Willi Schulz, Skadi Härter, Lukas Ruboks (vorne), Kevin Ulrich, Adam Elderkhanov, Melina Bischof, Ben und Luis Buchwld, Tom Jurkschat, Loris Czekayv. l.: Ole Kobs, Willi Schulz, Skadi Härter, Lukas Ruboks (vorne), Kevin Ulrich, Adam Elderkhanov, Melina Bischof, Ben und Luis Buchwld, Tom Jurkschat, Loris Czekay Gleich 10 Sportler erkämpften sich eine Medaille. Jeweils eine Goldmedaille konnten sich in der u8 Tom Jurkschat, Lucas Ruboks, Melina Bischof und in der u12 Loris Czekay erkämpfen. Mit der Silbermedaille wurde in der u8 Skadi Härter und in der u10 Adam Elderkhanov und Kevin Ulrich geehrt. Jeweils mit Bronze wurden in der u8 Willi Schultz, Ben Buchwald und in der u10 Ole Kobs ausgezeichnet. Alle jungen Sportler zeigten, dass sie die in ihrer kurzen sportlichen Laufbahn erlernten Techniken sowohl im Stand- als auch im Bodenkampf anwendeten und überwiegend erfolgreich durchsetzten. In Gesprächen mit Eltern und Sportlern kam zum Ausdruck, dass dieses Turnier Ansporn für die Kinder zum weiteren Judotraining ist.

 

 

  


Mit Zusammenhalt zum Erfolg - Nordostdeutsche Mannschaftsmeisterschaften 2015 - 22.11.2015

Der 22.11. ist in diesem Jahr für die Judosportler des Nordostens unserer Bundesrepublik ein bedeutender Termin gewesen. Für diesen Tag waren die höchsten Mannschaftsmeisterschaften der unter 15-jährigen Jungen angesetzt. Kampfberechtigt sind hierbei die fünf besten Teams der entsprechenden Landesverbände. Auch der Stralsunder Judo-Club konnte sich mit seiner Mannschaft als Landesvizemeister dafür qualifizieren und fieberte dieser Herausforderung entgegen.

Alle teilnehmenden Mannschaften hatten jeweils acht Gewichtsklassen zu besetzen, um dann im K.O.-System die besten Teams zu ermitteln. Ein hohes Leistungsniveau sowie eine sehr hohe Leistungsdichte bestimmten diese Meisterschaften. Beleg dafür sind spektakulär ausgeführte Wurftechniken und viele äußerst knappe Entscheidungen über ein Weiterkommen oder das Ausscheiden in diesem Wettbewerb gewesen.

Durch eine hohe Wettkampfmoral und einen vorbildlichen Mannschaftsgeist schafften es die Kämpfer des Stralsunder Judo-Clubs, sich durch die Vorrunde bis in das Halbfinale vorzukämpfen. Trainer, Betreuer und mitgereiste elterliche Unterstützer waren zu diesem Zeitpunkt scheinbar aufgeregter als die jungen Stralsunder Kämpfer, bei denen der Ansporn zu gewinnen immer noch größer wurde, sofern der Vereinskamerad den vorherigen Kampf leider abgeben mußte.v. l.: Ole Kurt Bergmann (vorne), Philipp Dassow, Adrian Helbig, Tim Ruboks (hinten), Linus Redlich, Bruno Moede, Arne Lehmann, Benny Klein - für mehr Bilder hier klickenv. l.: Ole Kurt Bergmann (vorne), Philipp Dassow, Adrian Helbig, Tim Ruboks (hinten), Linus Redlich, Bruno Moede, Arne Lehmann, Benny Klein - für mehr Bilder hier klicken

Wie im bisherigen Wettkampfverlauf so oft erlebt, ging es dann auch im Halbfinalkampf weiter. Siege und Niederlagen wechselten sich ab. Gegen eine Berliner Kampfgemeinschaft, bespickt mit sehr guten und hochgraduierten Individualisten aus zwei Vereinen, konnten die Stralsunder mit ihrem vorbildlichen Kampfgeist gegenhalten und ein sensationelles 4:4 – Unentschieden erkämpfen. Auch in den Unterpunkten war ein Gleichstand gegeben. So mußten drei Entscheidungskämpfe, die per Los durch die beiden Mannschaftsbetreuer und einen Kampfrichter bestimmt wurden, über ein Weiterkommen entscheiden. Leider gelang den Stralsunder Judoka das Erreichen des Finales nicht, denn die Berliner Sportfreunde konnten sich zwei Siege aus diesen drei Entscheidungskämpfen sichern.

Somit war die Stralsunder Mannschaft im Halbfinale ausgeschieden. Die Trauer darüber dauerte aber nicht lange, denn schnell war allen bewußt, daß der Gewinn der Bronzemedaille bei dieser Meisterschaft ein riesengroßer Erfolg für den Stralsunder Judo-Club ist! Die tolle Moral, der feste Zusammenhalt, die Lust und der Spaß der Stralsunder Kinder am Judosport sowie die gewissenhafte und akribische Vorbereitung in der Sporthalle der Juri-Gagarin-Schule durch die Trainer haben diesen überraschenden Erfolg möglich gemacht. Mit der Tatsache und der Gewissheit, zu den drei besten Mannschaften des Nordostens Deutschlands zu gehören, fuhren die jungen Judoka, mit Pokal und Medaillen dekoriert, zurück in ihre Hansestadt.

Zur erfolgreichen Stralsunder Mannschaft gehörten: Tim Ruboks (-37 kg); Philipp Dassow (-40 kg); Arne Lehmann (-43 kg); Adrian Helbig (-46 kg); Bruno Moede (-50 kg); Benny Klein (-55 kg); Ole Kurt Bergmann (-60 kg); Linus Redlich (über 60 kg)

Einen besonderen Dank richten die Stralsunder an ihre Gaststarter Benny und Linus vom BC Vorpommern in Greifswald und Philipp vom KSV in Grimmen, die ihre Sache außerordentlich gut absolviert haben!

(Wir gratulieren allen Kämpfern, die für den SJC gestartet sind zu diesem tollen Erfolg!)


Ole Kurt Bergmann beim Internationalen 4. Syd Cup in Schweden erfolgreich – 14.11.2015

Ole Kurt Bergmann auf dem Siegertreppchen ganz obenOle Kurt Bergmann auf dem Siegertreppchen ganz oben

Bereits zum 4ten Mal wurde in Staffanstorp (Schweden) der 4. Internationale Syd Cup im Judo ausgetragen. 380 Teilnehmer aus nationalen und internationalen Judovereinen nahmen an der diesjährigen Veranstaltung teil. Neben Schweden, Dänemark und Norwegen waren auch mehrere Vereine aus Mecklenburg-Vorpommern vertreten. In der Altersklasse der U15 männlich kämpfte Ole Kurt Bergmann vom Stralsunder Judo Club, in der Gewichtsklasse bis 60 kg, um die begehrten Medaillen. 

In allen Vorrundenkämpfen siegte Ole stets vorzeitig und zeigte dabei sein technisches Judokönnen mit attraktiven Wurftechniken. Auch im Halbfinalkampf siegte Ole gegen einen Kontrahenten aus Dänemark auf der Judomatte. Im Finalkampf begegnete Ole Kurt Bergmann dann einem Judosportler vom gastgebenden Verein. Ole dominierte mit aktivem Judo den Kampf und konnte sich durch eine große Hüfttechnik mit anschließender Festhalte die Goldmedaille sichern. Überglücklich und mit der Goldmedaille ausgezeichnet beendete Ole Kurt seinen 1.Wettkampf in Schweden.

 


Trainingslager MaJuWi - Herbstferien 2015

2015

AFT-Turnier Grimmen - 27.09.2015

Am 27.09.2015 reiste der Stralsunder Judo-Club mit 15 Sportlern zum Anfängerturnier der Altersklassen u7, u9, u11 und u13 nach Grimmen an. Das Turnier war mit 250 Aktiven aus 25 Vereinen stark besetzt. In fast allen Gewichtsklassen mussten mehrere Kämpfe gewonnenwerden, um auf das Siegertreppchen zu gelangen.Es zeigte sich, dass unsere Kämpfer überwiegend die erlenten Techniken gepaart mit Siegeswillen erfolgreich umsetzen konnten.Folgende 10 Podestplätze wurden erkämpft:u7: 1. Platz: Willi Schultz; 3. Platz: Luis Buchwaldu9: 1. Platz: Kevin Ukrich; 3. Platz: Melina Bischof, Lucas Ruboks, Lucas Pascal Brandtu11: 2. Platz: Tobias Metzu13: 1. Platz: Philipp Volker Brandt; 2. Platz: Christian Grischin; 3. Platz: Arne KastnerEine schöne Geste des Veranstalters war, dass auch Sportler, die keinen Podestplatzerreicht haben, mit Urkunde und Medaille geehrt wurden, so dass sich die enttäuschten Gesichter wieder aufhellten und alle entspannt die Heimreise angetreten haben.

 

10. Internationaler Schwanen-Cup in Neumünster-Einfeld– 26.-27.09.2015

Bei der 10. v. l.: Bruno Moede, Felix Münchowv. l.: Bruno Moede, Felix MünchowAuflage des Einfelder Internationalen Schwanen-Cups vertraten 3 Stralsunder Judokas unser Land in der Altersklasse der unter 15-jährigen. Insgesamt standen 352 Judoka aus Dänemark, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Bremen und Niedersachsen in der Sporthalle der Alexander-von-Humboldt-Schule auf der Matte. Es gab viele spannende Kämpfe in allen Altersklassen (U9-Senioren).  Mit einer starken Gesamtleistung überraschte Felix Münchow (-66kg). Er konnte alle seine Kämpfe siegreich gestalten und wurde so Schwanen-Cup Sieger in seiner Gewichtsklasse. Siegreich bis ins Finale kämpfte sich Bruno Moede (-46kg), erst hier unterlag er seinem Gegner und sicherte sich so die Silbermedaille. Nach langer Krankheit startete Ole Kurt Bergmann (-60kg) in das Turnier. Trotz größter Anstrengung gelang ihm dieses Mal nicht der Sprung in die Finalkämpfe und er musste sich mit Platz 7 zufrieden geben.

 

 

 

 

 

 

Breitensportsafari 2015 in Prerow

Der Stralsunder Judo Club nahm mit 5 Sportlern an der diesjährigen Breitensportsafari in Prerow teil.

Kilian Engel, Lara-Joy Engel, Sandra Reihn, Ole Kurt Bergmann und Loris Czekay fuhren mit ihren Eltern am Samstag nach Prerow um sich dort mit anderen Vereinen im Judo, Sprinten, Weitsprung, Weitwurf und einem Kreativteil zu messen. Der Tag begann mit den Judowettkämpfen in den Altersklassen U10, U12 und U14 bei denen sich alle Judokas spannende Kämpfe lieferten. Besondere Leistungen zeigten Ole-Kurt Bergmann mit 4 Siegen in 4 Kämpfen. Loris Czekay konnte in 5 Kämpfen 4 tollen Siege erringen. Nur einem Gegner musste sich Loris nach einem schweren Kampfe geschlagen geben. Sandra Rhein, Lara-Joy Engel sowie ihr Bruder Kilian sicherten 2 Siege in 4 Kämpfen.

Auch in den Disziplinen 50m Sprint, Weitwurf und Weitsprung zeigten unsere 5 Athleten tolle Leistungen und holten sich in ihren Altersklassen überall vordere bzw.1.Plätze. Aber unsere Judokas sind nicht nur gute Sportler, im Kreativteil gestalteten sie Plakate mit Filz und Buntstiften, auch hier waren sie in der Bewertung ganz vorn mit dabei. Nachdem gegen 15:00 alle Wettkämpfe beendet waren, zogen alle Judokas mit ihren Trainern und Angehörigen durch Prerow zur Seebrücke, zeigten dort ein Teil ihres Könnens und bekamen im Anschluss vom Veranstalter SV “Auf dem Darß Prerow” ein Eis gesponsert. Anschließend tobten sich alle am Strand und im Wasser aus. Abends gab es Wildschein am Spieß und leckeres Gegrilltes. Mit einem Lagerfeuer klang der Abend aus und alle schliefen in ihren Zelten.                                                                           

Nach einem reichhaltigen Frühstück am Sonntagmorgen warteten alle Sportler nun sehnsüchtig auf die Auswertung der Wettkämpfe. 6 verschiedene Aufnäher (angelehnt an die Gürtelfarben im Judo) konnten hier je nach Punktzahl erkämpft werden. Verliehen wurde das gelbe Känguru, der rote

Fuchs, die grüne Schlange, der blauer Adler, der brauner Bär sowie der begehrteste, der schwarzen Panther.

So erkämpften sich Kilian mit 139 Punkten, Lara-Joy mit 138 Punkten und Sandra mit 139 Punkten die grüne Schlange.

Ole Kurt Bergmann und Loris Czekay erkämpften sich mit 238 Punkten (diesjährige Höchstpunktzahl), den Schwarzen Panther. Im Anschluss wurden nun die Jahrgangs Besten der jeweiligen Jahrgänge geehrt. Hier dominierte der Stralsunder JC gleich in zwei Altersklassen. Bei den unter 12 jährigen sicherte sich Loris Czekay den Gesamtsieg und wurde mit der Goldmedaille geehrt. Ebenfalls Gold bei den unter 14 jährigen sicherte sich Ole Kurt Bergmann mit seiner tollen Wettkampfleistung. Bildergalerie

 

Bernsteinpokal - Ribnitz-Damgarten - 04.07.2015

Zum letzten Turnier vor den Sommerferien lud der PSV Ribnitz -Damgarten am 04.07. zum traditionellen Bernstein Pokal. 150 Judokas kämpften hier bei hoch sommerlichen Temperaturen um das begehrte Edelmetall in den Altersklassen U9; U11; U13 und 15. In der U13 v. l.: Sandra Rhein, Loris Czekay, Felix Münchow, Christian Grischin, Ole Kurt Bergmann, Philipp Koepke, Nils Hackv. l.: Sandra Rhein, Loris Czekay, Felix Münchow, Christian Grischin, Ole Kurt Bergmann, Philipp Koepke, Nils Hackgingen Sandra Rhein, Loris Czekay, Philipp Koepke und Chritian Grischin an den Start. Sandra konnte einen von drei Kämpfen für sich entscheiden und sicherte sich Platz drei. Loris Czekay dominierte sein Teilnehmerfeld und scheiterte erst im Finale. Die Silbermedaille war der Lohn für diese tolle Leistung. Philipp Koepke kämpfte auf diesem Turnier ungeschlagen und nahm verdient die Goldmedaille in Empfang. Christian Grischin blieb auf diesem Turnier leider ohne Gegner und konnte so ebenfalls Goldmedaille entgegen nehmen.

In der U15 kämpften sich Ole Kurt Bergmann und Nils Hack ungeschlagen ins Finale. Beide zeigten hier wieder mal ihre Wettkampfstärke. Leider hatten alle beide im Kampf um die Goldmedaille das Nachsehen, sicherten sich aber auf diesem Turnier die Silbermedaille.

Ebenfalls ohne Gegner konnte Felix Münchow die Goldmedaille entgegennehmen. In Freundschaftskämpfen sammelte er wertvolle Wettkampferfahrungen.

Trotz der hohen Temperaturen in der Sporthalle versuchten alle Stralsunder Judokas  ihr Bestes zu geben was ihnen mit einem Ergebnis von 6 Medaillen super gelang

 

 

3. offene Judo Kreisjugendsportspiele in Stralsund - 20.06.2015

Endlich war es wieder so weit – Judo in Stralsund. Am Samstag, den 20.06.2015 fanden in Stralsund die mit Vorfreude erwarteten 3.offenen KrU9 SJC - v. l.: Kilian Engel, Lucas Brandt, Sophia Reibiger, Skadi Härter, Lucas Ruboks, Niclas Prochaska, Melina BischofU9 SJC - v. l.: Kilian Engel, Lucas Brandt, Sophia Reibiger, Skadi Härter, Lucas Ruboks, Niclas Prochaska, Melina Bischofeisjugendsportspiele Vorpommern-Rügens statt. 25 Vereine mit 360 Sportlern kämpften auf den Judomatten. In 5 Altersklassen der U9, U11, U13, U15 und U17 haben sich die besten Sportler des Landes gemessen. In der U9 kämpften 9 Judosportler für den Stralsunder JC auf den Matten. Lucas Ruboks, Kilian Engel, Niclas Prochaska, Melina Bischof, Skadi Härter und Sophia Reibiger kämpften überragend und konnten sich so über eine Medaille freuen. Erste Erfahrungen machten Lucas Brandt, Ole Kobs und Willi Schultz. In der U11 freute sich Tommy Wille über einen verdienten 5. Platz.

Weiter ging es mit der U13, in der die Medaillen hart umkämpft wurden. Den 1. Platz konnte sich Adrian Helbig bis 43kg sichern. Zwei 2. Plätze gingen an Arne Kastner und Lara-Joy Engel. Folgende Sportler konnten sich über die Bronzemedaille freuen Loris Czekay, Philipp Brandt, Tim Ruboks und Philipp Köpke. Trotz starker sportlicher Leistungen musste sich Viktor Peters mit einem 5.Platz zufrieden geben.

In der U15 begann es Medaillen zu regnen. Gleich dreimal gab es für den Stralsunder JC Gold zu sehen: Arne Lehmann, Bruno Moede und Felix Münchow zeigten großes Durchsetzungsvermögen. 3.Plätze erlangten Ole Kurt Bergmann und Nils Hack.

Sebastian Simon und Paul Flügge zeigten in der U17 ihr Können und offensives Judo. Durch starke Techniken konnte sich Sebastian über Gold und Paul über Silber freuen.

Nach der Siegerehrung fieberten alle der Mannschaftswertung  entgegen. Leider unterlag der Stralsunder JC dem PSV Rostock und konnte nur mit Platz 2 geehrt werden. Den 3.Platz nahm der  PSV Neubrandenburg mit nach Hause.

„Insgesamt war es ein erfolgreicher und reibungsloser Wettkampf“, so der Trainer und Kampfrichter Tino Borchert. Der Stralsunder JC bedankt sich bei allen fleißigen Helfern, ohne die dieses Turnier nicht möglich gewesen wäre und richtet seine Glückwünsche an alle erfolgreichen Sportler.

Mit Spannung werden nun die Sundmeisterschaften im Herbst in Stralsund erwartet.

 

Lukas Grabow beim Internationalen Judo in Berlin erfolgreich - 13. und14.06.2015

Bereits zum 20-mal wurde in Berlin der Internationale Tuzla-Cup im Judo ausgetragen. Zahlreiche nationale Judovereine und links Lukas Grabowlinks Lukas GrabowJudo-Sportschulen nahmen an der diesjährigen Veranstaltung. 15 Nationen aus Europa und darüber hinaus bereicherten das Judospektakel in Berlin. Die wohl weiteste Anreise hatten die Judosportler aus Brasilien.

In der Altersklasse der U15 männlich kämpfte der Stralsunder Judoka Lukas Grabow vom Stralsunder Judoclub, in der Gewichtsklasse bis 66 kg, um die begehrten Medaillen. In allen Vorrundenkämpfen siegte Lukas stets vorzeitig und zeigte dabei sein technisches Judokönnen mit attraktiven Wurftechniken. Auch im Halbfinalkampf siegte Lukas gegen einen Berliner Kontrahenten auf der Judomatte. Im Finalkampf begegnete Lukas Grabow für Deutschland, den Judosportler Movsisjan aus Estland. Lukas dominierte mit aktivem Judo den Kampf, musste sich jedoch einem Konterangriff des Esten vorzeitig geschlagen geben. Überglücklich und mit der Silbermedaille ausgezeichnet beendete Lukas seinen Wettkampferfolg in Berlin.

 

 

 

5 Pokale in Wolgast erkämpft - 06.06.2015

v. l.: Adrian Helbig, Lara Joy Engels, Ole Kurt Bergmann, Loris Czekay, Nils Hackv. l.: Adrian Helbig, Lara Joy Engels, Ole Kurt Bergmann, Loris Czekay, Nils HackZum 2. Arno Kroll Gedenkturnier trafen sich am Samstag 100 Sportler aus 14 Vereinen in Wolgast, um dem 2012 verstorbenen Judoveteran zu gedenken. Mit 6 Kämpfern in den  Altersklassen U11, 13 und 15 nahm der Stralsunder Judo Club teil. In der U11 ging Adam Elderkhanov an den Start. Trotz großer Anstrengung gelang es ihm auf diesem Turnier nicht, einen Medaillenplatz zu erkämpfen, konnte aber wichtige Wettkampferfahrung für kommende Turniere sammeln.

Bei den unter 13 jährigen erkämpften sich Loris Czekay mit einer tollen Leistung die Bronzemedaille. Lara -Joy Engels blieb auf diesem Turnier leider ohne Gegner und konnte kampflos Gold entgegen nehmen. Dennoch konnte Lara bei einem Freundschaftskampf im Training Erlerntes umsetzen. Bis ins Finale ungeschlagen blieben Ole Kurt Bergmann und Nils Hack bei den unter 15 Jährigen, erst hier musste Ole sich dem Vizelandesmeister aus Ueckmünde und Nils einem Berliner Kämpfer geschlagen geben. Mit einer sehr starken Wettkampfleistung erkämpften sie sich den Silberpokal.

Mit 5 Pokalen in der Tasche traten unser Kämpfer am Nachmittag glücklich ihre Heimreise an.

 

 

Stralsunder Judokas erfolgreich bei landesweitem Wettkampf

 Am vergangenen Samstag fand für die Judokas der Altersklasse U15 in Greifswald die Landev. l. Bruno Moede, Sandra Reihn, Elsa Stern, Felix Münchow, Lukas Grabow, Nils Hack, Arne Lehmann, Ole Kurt Bergmann, Adrian Helbigv. l. Bruno Moede, Sandra Reihn, Elsa Stern, Felix Münchow, Lukas Grabow, Nils Hack, Arne Lehmann, Ole Kurt Bergmann, Adrian Helbigseinzelmeisterschaft statt. Für Stralsund starteten 9 Judoka. Als erster ging Lukas Grabow (-66kg) auf die Tatami. Er kämpfte sich mit souveränen Techniken bis zum Finale vor. Dort unterlag er nur sehr knapp einem Sportschüler aus Neubrandenburg. Mit seinem verdienten 2.Platz hat er sich für die Nordostdeutsche Meisterschaft (NODEM) qualifiziert.
In derselben Gewichtsklasse startete auch Felix Münchow, welcher im Halbfinale ausschied und sich in den darauffolgenden Kämpfen den 5.Platz sichern konnte.
Arne Lehmann (-40kg) verlor leider den ersten Kampf, zeigte dann aber im weiteren Verlauf des Turniers technische Überlegenheit und fuhr mit Bronze nach Hause. Weitere 3.Plätze erkämpften sich Elsa Stern, Bruno Moede, Adrian Helbig und Ole Kurt Bergmann mit starken Einzelleistungen.
In jeweils sehr vollen Gewichtsklassen gingen Sandra Rhein und Nils Hack auf die Matte. Durch das hohe Leistungsniveau scheiterten sie trotz guter Kämpfe jedoch knapp an einem Weiterkommen im Turnier.
Die Erwartungen der Trainer haben sich mit diesen Erfolgen erfüllt und die sieben sich qualifizierten Sportler freuen sich nun auf die NODEM in vier Wochen. Wir wünschen ihnen viel Erfolg!

 

Stralsunder Judokas beim 1. Pokalturnier in Holthusen am 07.03.2015

v. l. Christian Grischin, Loris Czekay, Sandra Rhein, Kilian Engel, Felix Münchow, Lara-Joy Engel, Adrian Helbig, Arner Kastner, Ole Kurt Bergmannv. l. Christian Grischin, Loris Czekay, Sandra Rhein, Kilian Engel, Felix Münchow, Lara-Joy Engel, Adrian Helbig, Arner Kastner, Ole Kurt BergmannZum 1. Pokalturnier in Holthusen trafen sich 180 Sportler aus 14 Vereinen. Mit 12 Kämpfern in den Altersklassen U9, U11, U13 und U15 nahm der Stralsunder Judo Club teil. In der U9 gingen mit Kilian Engel und in der U11 mit Dennis Kusnezov, Adam Elderkhanov und Tobias Metz noch ganz junge Judokas ins Rennen, die hier erst ihren 2. bzw. ihren 3. Wettkampf bestritten. Trotz großer Anstrengung gelang es ihnen auf diesem Turnier nicht, einen Medaillenplatz zu erkämpfen, konnten aber wichtige Wettkampferfahrung für kommende Turniere sammeln.

Bei den unter 13 jährigen erkämpften sich Arne Kastner und Christian Grischin die Bronzemedaille. Mit Silber und nur einem verlorenen Kampf wurden Loris Czekay und Lara-Joy Engel belohnt. Ungeschlagen und mit einer super Wettkampfleistung erkämpften sich Adrian Helbig und Sandra Rhein einen Pokal. In der U15 kämpften ebenfalls ungeschlagen Felix Münchow und Ole Kurt Bergmann und sicherten sich ebenso den Goldpokal.

Ein tolles Ergebnis für unsere Stralsunder Judokas, fanden Trainer und Eltern.

 

Stralsunder Trio beim 8. Kehdingen Judocup in Drochtersen

Am ersten Ferienwochenende reiste eine kleine Gruppe  Stralsunder Judokas der U15 ins weit entfernte Drochtersen. Hier fand das 8. Kehdingen Judocup Turnier in den Altersklassen der U 10, U 12 und U 15 statt. Auf fünf Judomatten kämpften 54 Judovereine aus sieben Bundesländern. Insgesamt 350 Judokas maßen ihre Kräfte an diesem Tag im Pool und Doppel K.O.-System. Bis zu 400 Zuschauer wurden in der großen Dreifachturnhalle gezählt. Dementsprechend hoch war das Niveau des Turniers als auch die Erwartungen der Judovereine und –verbände.

v. l. Leon Lemke, Ole Kurt Bergmann, Trainer Torsten Meier, Felix Münchowv. l. Leon Lemke, Ole Kurt Bergmann, Trainer Torsten Meier, Felix Münchowdie vier nach einem erfolgreichen Turnierdie vier nach einem erfolgreichen Turnier
Am Nachmittag begannen die Wettkämpfe für die Judokas der U 15. Im Modus des K.O.-Systems wurden die Kämpfe bis abends auf 5 Matten ausgetragen. Felix Münchow konnte einen von zwei Vorrundenkämpfen für sich entscheiden und hatte nun die Chance, sich in die Finalrunde zu kämpfen. Leider konnte er seinem Gegner kein Paroli bieten und verlor den Kampf um den Einzug ins Finale. Felix erkämpfte sich auf diesem Turnier den Bronzepokal. Mit Ole Kurt Bergmann startete nun der zweite Kämpfer des Stralsunder Trios. Nach drei Siegen mit Festhalte, Hebel und starker Kontertechnik stand Ole Kurt im Finale. Auch hier kämpfte er konzentriert und aktiv, geriet dann aber in eine Festhalte, aus der er sich nicht mehr befreien konnte. Eine starke Leistung, die Ole hier zeigte, verdient und überglücklich konnte er am Ende den Silberpokal in Empfang nehmen. Als letzter ging unser Gaststarter Leon Lemke aus Jarmen an den Start. Nach Platz 3 und 2 fehlte nur noch Platz 1 für einen kompletten Pokalsatz. Mit einer tollen Tagesform präsentierte sich Leon an diesem Tag. In allen fünf Begegnungen konnte er mit aktiven Wurfkombinationen und Kontern glänzen und sicherte sich so den Goldpokal. Mit einem super Ergebnis beendete das Stralsunder Trio diesen Wettkampf. Trainer Torsten Meier war stolz auf die gezeigte Wettkampfleistung bei so einem hoch besetzten Turnier und lobte die Wettkampfstärke der Stralsunder Jugend.

 

4. offene Kinder- und Jugendsportspiele des Landkreises Rostock in Teterow

v. l. Adrian Helbig, Felix Münchow, Michael Berg, Sandra Rhein, Elsa Stern, Nils Hack, Philipp Koepke, Ole Kurt Bergmann, Bjarne Stern, Trainer Torsten Meier, Arne Kastnerv. l. Adrian Helbig, Felix Münchow, Michael Berg, Sandra Rhein, Elsa Stern, Nils Hack, Philipp Koepke, Ole Kurt Bergmann, Bjarne Stern, Trainer Torsten Meier, Arne KastnerAm 17.01.2015 fanden die 4. offenen Kinder- und Jugendsportspiele des Landkreises Rostock statt. 170 Judokas aus 16 Vereinen Mecklenburg-Vorpommerns traten die Reise nach Teterow an. Darunter auch der Stralsunder Judo Club mit 10 Sportlern. Am Nachmittag begannen dann die Kämpfe der unter 13 und 15 jährigen. Adrian Helbig, Philipp Koepke und Bjarne Stern konnten hier alle Begegnungen siegreich gestalten und wurden mit der Goldmedaille geehrt. Sandra Rhein konnte im Training Erlerntes gut umsetzen und erkämpfte sich die Silbermedaille in diesem Turnier. Trotz guter Kampfleistung und tollem Einsatz schaffte es Arne Kastner in der U13 leider nicht auf das Siegertreppchen und endete auf dem 4. Platz. Ebenfalls ohne Medaille blieb Michael Berg. Er belegte den 7. Platz. In der U 15 folgten dann weitere Stralsunder Judokas. Felix Münchow konnte hier seinen Kampf gewinnen und belegte somit Platz 1. Elsa Stern blieb in diesem Turnier leider ohne Gegner, konnte ihr Können aber in zwei Freundschaftskämpfen unter Beweis stellen, wovon sie eine Begegnung gewann. Ebenfalls mit einer Niederlage und einem gewonnenen Kampf beendete Ole Kurt Bergmann das Turnier und erkämpfte sich so die Silbermedaille. Nils Hack hatte trotz einer tollen Wettkampfleistung schon in der Vorrunde das Nachsehen und beendete den Wettkampf mit Platz 5.

Trainer Torsten Meier war mit der gezeigten Leistung seine Sportler mehr als zufrieden. 5 Gold und 2 Silbermedaillen bei 10 Starten, und auf dem ersten Turnier nach der Weihnachtspause, ist eine super Leistung der Sportler.

 

Stalsunder Judokas in Schwerinv. l. Nils Hack, Lukas Grabow, Arne Lehmann, Ole Kurt Bergmann, Felix Münchowv. l. Nils Hack, Lukas Grabow, Arne Lehmann, Ole Kurt Bergmann, Felix Münchow

Am 10.01.2015  starte ein Teil der Jugend des Stralsunder JC in ein neues Wettkampfjahr.181 Judokas aus 35 Vereinen (Hamburg, Berlin, NRW, Brandenburg und M-V) trafen sich beim 22. Erhard Edling Gedenkturnier in Schwerin. Gekämpft wurde in den Altersklassen U15 und U 18.

5 Stralsunder gingen bei den unter 15 jährigen auf die Matte. Arne Lehmann startete in der am stärksten besetzen Gewichtsklasse – 37 kg. Leider verlor er in der Vorrunde einen Kampf und konnte so nur noch über die Hoffnungsrunde an das Edelmetall kommen. Kampf um Kampf arbeitete er sich an sein Ziel heran, bis er sich im kleinen Finale geschlagen geben musste und so den Platz 5 belegte. Eine super Wettkampfleistung des Leichtgewichts, da waren sich alle mitgereisten Trainer einig. Bis 55 kg ging Nils Hack auf die Tatami. Nach leichten Startschwierigkeiten mit zwei verlorenen Begegnungen fand Nils recht schnell zu seiner gewohnten Form zurück, so dass er die nächsten beiden Kämpfe für sich entscheiden konnte und sich den 3.Platz sicherte. Mit Lukas Grabow und Ole Kurt Bergmann gingen gleich zwei Stralsunder bis 60 kg an den Start. Beide zeigten in der Vorrunde aktives und vielseitiges Judo und gingen verdient als Gruppensieger in die Finalkämpfe. Trotz größter Anstrengung gelang es Ole nicht, seinen heraus gearbeiteten Vorsprung über die 3 min zu halten und musste sich am Schluss mit nur einer Bestrafung mehr als sein Berliner Gegner geschlagen geben und sicherte sich so die Bronzemedaille. Viel besser lief es da bei Lukas, er machte seinen Gegnern von Anfang an klar, dass er zum Siegen angereist war. Mit sauberen Fuß-und Hüfttechniken schickte er seine Gegner in allen beiden Begegnungen vorzeitig von der Matte und nahm so verdient die Goldmedaille entgegen. Als letzter Stralsunder Kämpfer ging Felix Münchow bis 66 kg etwas zu passiv und vorsichtig an den Start. Trotzdem gelang es ihm eine von drei Begegnungen für sich zu entscheiden und sicherte sich so den dritten Platz.

 

Viktor Peters, Philipp Dassow (KSV Grimmen), Arne Lehmann, Adrian Helbig,

Bruno Moede, Philipp Koepke, Ole Kurt Bergmann, Lukas Grabow, Felix Münchow

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?